Landschaftspflege und Artenschutz

Erste Pflegeprojekte werden bereits in verschiedenen Gemeinden des Landkreises durchgeführt.

Um weitere Maßnahmen für den Natur- und Artenschutz unsetzten zu können, läuft aktuell die Aquise von ökologisch wertvollen Flächen, deren traditionelle Bewirtschaftung aus den verschiedensten Gründen nicht mehr durchgeführt werden kann.

Bespiele für solche Flächen sind:

  • Hang- oder Feuchtwiesen
  • Alte, ungepflegte Obstbaumbestände
  • Aufgelassene Abbaustellen
  • Verbuschte Moore
  • Verbuschte Halbtrockenrasen

Sind sie Eigentümer von ökologisch wertvollen Flächen und an einer Pflege über den LPV interessiert?
Dann melden Sie sich bei der Geschäftsstelle.